pseudokrupp-anfall

Pseudokrupp, der nÀchtliche Notfall bei Kindern

Gerade in den Herbst- und Wintermonaten, wenn die ErkĂ€ltungssaison in vollem Gange ist, kommt es vermehrt vor, dass der Rettungsdienst zum nĂ€chtlichen Notfall ‚Pseudokrupp‘ gerufen wird. In diesem Beitrag möchten wir dir einige wichtige Informationen dazu geben, wie du einen Pseudokrupp bei deinem Kind oder Baby erkennst und richtig handelst.

Was versteht man unter einem Pseudokrupp bzw. Pseudokruppanfall beim Kind und Baby?

Unter dem Pseudokrupp versteht man eine Atemwegserkrankung, welche vor allem bei SĂ€uglingen und Kleinkindern vorkommt. Am hĂ€ufigsten betroffen sind Kinder zwischen dem 6. Lebensmonat und dem 3. Lebensjahr, aber auch darĂŒber hinaus. Ausgelöst wird diese Erkrankung durch ErkĂ€ltungsvieren, welche eine EntzĂŒndung der oberen Atemwege bzw. ein Anschwellen der SchleimhĂ€ute verursacht. 

Symptome eines Pseudokrupp-Anfalls

Bellender Husten, Ă€hnlich dem eines Seelöwen, ist ein typisches Symptom eines Pseudokrupps. Des Weiteren kann sich die Atemnot bei Kindern durch ein hörbares pfeifendes AtemgerĂ€usch Ă€ußern.

Bevor es jedoch zu einem vermehrten Husten bzw. zu Atembeschwerden kommt, weist das Kind in den meisten FÀllen Symptome einer ErkÀltung auf.

Ursachen eines Pseudokrupps

Ursachen fĂŒr einen Pseudokruppanfall beim Kind sind, wie bereits erlĂ€utert, ErkĂ€ltungsviren, die sich in den oberen Atemwegen ansiedeln und somit zu einer Schwellung der SchleimhĂ€ute fĂŒhren. Ein weiterer auslösender Faktor besteht darin, dass dieser Notfall hĂ€ufig in den Abend- oder Nachtstunden auftritt, was möglicherweise mit einem reduzierten körpereigenen Cortisolspiegel in dieser Zeit in Verbindung steht.

Maßnahmen fĂŒr Eltern

Es gibt ein paar Maßnahmen der ersten Hilfe die du als Elternteil ergreifen kannst, sollte dein Kind oder Baby die Symptome eines Pseudokrupps aufweisen.

Sollte dein Kind nachts mit Husten und Atembeschwerden aufwachen, könnte es sein, dass es unter einem Pseudokruppanfall leidet. Hierbei sollte eine deiner ersten und wichtigsten Maßnahmen sein, Ruhe zu bewahren, da sich die eigene Unruhe schnell auf das Kind ĂŒbertragen kann. Am besten packst du dein Kind warm ein und gehst mit ihm ans geöffnete Fenster. Die kĂŒhle Herbst- bzw. Winterluft kann dazu beitragen, dass die angeschwollenen SchleimhĂ€ute abschwellen.  ZusĂ€tzlich kann dies durch eine hohe Luftfeuchtigkeit begĂŒnstigt werden. Hierbei empfiehlt es sich, bei geöffnetem Fenster im Badezimmer heißes Duschwasser laufen zu lassen, um einen Wasserdampf zu erzeugen.

Eine weitere Möglichkeit, um fĂŒr ein Abschwellen der SchleimhĂ€ute zu fördern, besteht darin, einen Sparziergang mit dem Kinderwagen in der kĂŒhlen Nacht zu tĂ€tigen. Ebenso kannst du versuchen dem Anschwellen durch kalte GetrĂ€nke oder Speisen, wie z.B. einen kalten Jogurt entgegenzuwirken.

Sollten diese Maßnahmen keine Besserung bringen und sich der Zustand deines Kindes verschlimmern, ist es ratsam, in eine spezialisierte Kinderklinik zu fahren oder bei zunehmender Atemnot den Rettungsdienst ĂŒber die Notrufnummer 112 zu verstĂ€ndigen. Kinder, die hĂ€ufig unter Pseudokrupp leiden, können vom Kinderarzt KortisonzĂ€pfchen verschrieben bekommen.

PrÀvention eines Pseudokrupps

Einen Pseudokrupp kannst du teilweise vorbeugen, indem du das Kinderzimmer vor dem Schlafengehen ordentlich durchlĂŒftest. Um ebenfalls eine konstante Luftfeuchtigkeit im Raum zu gewĂ€hrleisten, bietet es sich an, feuchte TĂŒcher aufzuhĂ€ngen oder einen Luftbefeuchter zu verwenden.

Maximilian - NotfallsanitÀter und Berufsfeuerwehrmann

Maximilian Steinhöfer ist NotfallsanitĂ€ter mit Leidenschaft, Feuerwehrmann und GrĂŒnder von „Das Wichtigste schĂŒtzen“. Durch seine langjĂ€hrige Berufserfahrung im Rettungsdienst weiß er, dass Eltern mit das wichtigste Glied in einer langen Rettungskette sind. Und das ist sein „Warum“. Eltern und werdende Eltern im Bereich KindernotfĂ€lle zu sensibilisieren, Ängste zu nehmen und zum Lebensretter ihrer Kinder zu machen.

Fazit

Ein Pseudokrupp lĂ€sst sich in den meisten FĂ€llen zu Hause durch einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen, wie das Einatmen kalter, feuchter Luft gut behandeln. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass bei einer Verschlimmerung der Symptome trotz dieser Maßnahmen der Notruf 112 gewĂ€hlt werden sollte. Kinder, die solche AnfĂ€lle hĂ€ufig erleiden, erhalten in der Regel von ihrem Kinderarzt ein KortisonzĂ€pfchen fĂŒr zu Hause vom Kinderarzt verschrieben.

Unsere Leistungen

KindernotfÀlle meistern

Erste-Hilfe Hörbuch

  • Erste Hilfe am Baby auditiv lernen
  • Wissen im Alltag aneignen
KindernotfÀlle meistern

Erste-Hilfe vor Ort

  • Vor Ort im Dialog lernen
  • Beantwortung deiner Fragen vor Ort
KindernotfÀlle meistern

Erste-Hilfe online

  • Onlinekurs mit 24 Lektionen
  • Beantwortung deiner Fragen via Chat

Gutscheine

  • Wissen an Eltern zur Geburt verschenken
KindernotfÀlle meistern

Einschlafhilfe

  • Dieses Hörspiel begleitet Kinder leichter in den Schlaf

Newsletter

  • Informiert bleiben zu NotfĂ€llen bei Babys und Kindern

HĂ€ufig gestellte Fragen – FAQs

Was sind die hÀufigsten Symptome von Pseudokrupp?

Typische Symptome eines Pseudokrupps bei Kindern sind ein bellender Husten, Atembeschwerden und gelegentlich eine heisere Stimme.

Kann Pseudokrupp zu schwerwiegenden Komplikationen fĂŒhren?

Obwohl der Pseudokrupp in der Regel nicht schwerwiegend ist, kann dieser vereinzelt zu schwerere Atemproblemen fĂŒhren.

Welche Hausmittel sind zur Behandlung von Pseudokrupp-Symptomen geeignet?

Eltern können versuchen, die Symptome ihres Kindes zu mildern, indem sie es feuchte Luft einatmen lassen, es beruhigen und kalte GetrÀnke oder Eis anbieten, um die Schwellung im Halsbereich zu reduzieren.

Wie kann Pseudokrupp bei Kindern vorgebeugt werden?

Durch das AufhĂ€ngen von feuchten TĂŒchern oder die Verwendung eines Luftbefeuchters kann dem Anschwellen der SchleimhĂ€ute ein wenig entgegengewirkt werden. Ebenso empfiehlt es sich, das Kinderzimmer vor dem Zubettgehen immer gut zu lĂŒften.

Ist ein Pseudokrupp ansteckend?

Der Pseudokrupp selbst ist nicht ansteckend, da es sich hierbei um eine Reaktion der Atemwege auf EntzĂŒndungen oder Reizstoffe handelt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Auslöser, der den Pseudokrupp verursacht hat, beispielsweise eine Virusinfektion sein kann, die in einigen FĂ€llen ansteckend ist.

Quellen

  • Gesundheit fĂŒr Kinder, Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche, Dr. med. Arne SchĂ€ffler (Hrsg)., Kösel Verlag
  • Taschenatlas Rettungsdienst, Böhmer/Schneider/Wolcke (Hrsg), 10. Auflage

Haftungsausschluss: Wir weisen darauf hin, dass der Blogbeitrag lediglich der allgemeinen Information dient und keinen Ă€rztlichen Rat und keinen Therapievorschlag fĂŒr den konkreten Einzelfall ersetzt. Der Blogbeitrag ersetzt weder eine Ă€rztliche Diagnose, medizinische Beratung oder Behandlung.
Bei Beschwerden und Symptomen empfehlen wir, Ihren Hausarzt, Facharzt bzw. Kinderarzt zu kontaktieren oder wÀhlen den Notruf 112